Unter dem Motto „Mein Körper, meine Identität, mein Leben!“ startet um 12 Uhr  am Kurfürstendamm/ Ecke Joachimsthaler Str. die Parade. Wie auch im letzten Jahr wird der Berliner CSD e.V.  mit mahnenden und feierlichen Worten den 40. CSD Berlin eröffnen. Auch Kultursenator Klaus Lederer wird die Eröffnung begleiten.

Tausende Menschen ziehen zum Christopher Street Day durch die Stadt. Themen waren die Ehe für alle, steigende Gewalt und Homophobie. Blumen und Regenbögen, Lack und Leder, wummernde Bässe und schillernde Schönheiten – fast alles war wie immer auf dem diesjährigen Christopher Street Day in Berlin, nur eines war definitiv anders:

Dass eine Werbekampagne mehr kann, als nur über Produkte zu informieren, beweist dieser Tage das Modeunternehmen Esprit. Bei Facebook hat das bereits zu heftigen Diskussionen geführt. Einige klar homophobe Postings und Kommentare auf der Seite des Unternehmens zeigen dabei, wie schwierig ein offener Umgang mit Homosexualität auch heute noch zu sein scheint.

Die türkische Polizei hat mit einem Großaufgebot eine Demonstration von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Trans- und Intermenschen auf der zentralen Einkaufsstraße Istiklal in Istanbul verhindert. Sie setzte am Sonntag vereinzelt Tränengas und Plastikgeschosse ein, wie Augenzeugen beobachteten. Die Organisatoren teilten mit, dass es Festnahmen gegeben habe.

Mehrere Teilnehmer einer nicht genehmigten Demonstration gegen Homophobie wurden in der Hauptstadt Kubas verhaftet. Nach ersten Meldungen soll es dabei keine Verletzen gegeben haben. Einer der Verhafteten ist der Umweltaktivist Ariel Ruiz Urquiola. Die jährlich stattfindende Gay Pride Parade wurde unerwartet verboten. 

Die AfD-Fraktion lehnt die gleichgeschlechtliche Ehe ab. Über den von der Fraktion zu dem Thema angekündigten Gesetzentwurf „zur Aufhebung des Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts“ (19/4810), hat der Bundestag am Donnerstag, 11. Oktober 2018, erstmals beraten, wobei sich die Rednerinnen und Redner

Timophonia in concert unplugged am Sonntag, den 26. Mai 2019 um 17h in der Studiobühne der Alten Feuerwache (Marchlewksistr.) in Berlin-Friedrichshain (für anderthalb Jahre erstmal das letzte Mal):  Etwa 15-20 SängerInnen der (etwas anderen Musikschule) (halbstündige Dokumentation https://youtu.be/chTaAm5TaXo) www.timophonia.de ...

Was immer ein normales Leben auch sein mag – der 17-jährige Phil hat es nie kennengelernt. Denn so ungewöhnlich wie das alte Haus ist, in dem er lebt, so ungewöhnlich sind auch die Menschen, die dort ein- und ausgehen – seine Mutter Glass, seine Zwillingsschwester Dianne und all die anderen. Und dann ist da noch Nicholas, in den Phil sich unsterblich verliebt.

Am Mittwoch, dem 16. Januar 2019 ist es wieder so weit. Etwa 15 Timophonia-Sängerinnen und Sänger aller Altersgruppen präsentieren in der Studiobühne der Alten Feuerwache unter der Leitung von Diplom-Gesangspädagoge Timo Röder wieder Songs aus dem Unterricht in mehreren Sprachen aus Pop, R&B, Soul, Musical, Chanson und verwandten Stilen.

Alles beginnt im Kopf: Viele Probleme sind psychischer Natur. Dies gilt auch für das Durchhaltevermögen im Bett: Angst ist ein starker Gegner der Potenz! Aus diesem Grund gilt es, negative Gedanken aus dem Kopf zu verbannen und Erwartungshaltungen zu korrigieren. Es ist nicht schlimm, wenn dein Partner nicht während des Geschlechtsakts zum Höhepunkt kommt - du kannst andere Mittel einsetzen, um ihm einen wundervollen Orgasmus zu schenken. 

Wenn die Hoden plötzlich Probleme bereiten, kann dies auf verschiedene Erkrankungen und Verletzungen zurückzuführen sein. Das Ziehen und Stechen wird oftmals von Rötungen, Schwellungen und Verhärtungen begleitet. Einige Beschwerden lassen sich ganz einfach behandeln, darüber hier etwas mehr - aber keine Experimente! Bei starken Schmerzen, unklaren Ursachen und um weitreichende Gesundheitsrisiken zu vermeiden, sollte jedoch immer ein Arzt aufgesucht werden.

"Hatten Sie schon einmal Sexualverkehr mit einem anderen Mann?" Männer, die diese Frage mit Ja beantworten, dürfen in Deutschland kein Blut spenden - niemals. Das Risiko wird als zu groß angesehen, dass sie das HI-Virus übertragen. In den USA war dies 30 Jahre lang nicht anders. Nun aber hat die Gesundheitsbehörde FDA diese Regelung ein wenig entschärft. Männer, deren gleichgeschlechtlicher Sex mindestens ein Jahr zurückliegt, sind nicht mehr von der Spende ausgeschlossen.

Profi-Fußballer Collin Martin hat sich öffentlich im Netz zu seiner Homosexualität bekannt - und sein Verein zelebriert das Coming-out mit einer großen Kampagne. Nach LA Galaxy-Star Robbie Rogers (31), hat sich nun auch Kicker Collin Martin (23) als zweiter aktiver Profi der MLS, die höchste Spielklasse im US-amerikanischen Fußball, als homosexuell geoutet.

Viele Sportler leben bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang ihre Homosexualität offen aus. Angefeindet werden sie dafür teilweise immer noch. Pyeongchang - Gus Kenworthy nannte es „Silver linings“, also einen Silberstreif am Horizont. Nach seinem Daumenbruch könne er einerseits sehr wohl an den Freestyle-Wettbewerben ...

Ein Coming-Out ist nach wie vor eine Ausnahmeerscheinung im US-Mannschaftssport. Jetzt hat sich Derrick Gordon, ein erfolgreicher Basketball-Spieler im College- und Unisportverband NCAA, geoutet. Gordon, der für die Universität Massachusetts spielt, ist der erste homosexuelle Nachwuchsspieler im US-College-Basketball, der sich geoutet hat.

Nach Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe im Frühjahr haben sich Zehntausende Menschen in Taiwan zu einer Pride-Parade versammelt. Unter dem Motto „Homosexuelle sind gute Nachbarn“ demonstrierten laut Medienberichten mehr als 170.000 Teilnehmer in der Hauptstadt Taipeh unter anderem für die Gleichstellung der Geschlechter.

In jahrzehntelangen Kämpfen wurden Fortschritte bei der rechtlichen Anerkennung und gesellschaftlichen Akzeptanz von lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI) erreicht. Gleichzeitig steht die liberale Demokratie weltweit unter Druck und homophobe und transfeindliche Stimmen

Ein 18-jähriger US-Amerikaner ist von seinen Eltern aus dem Haus geworfen worden, weil er schwul ist. Als eine Lehrerin von seiner Geschichte hört, beschließt sie zu helfen. Der 18-jährige Seth Owen aus dem US-Bundesstaat Florida hat es nicht leicht im Leben. Als sein Vater gestellte das sein Sohn schwul ist stellt er ihn vor die Alternative: Umerziehung oder Gehen.

Zum Seitenanfang Cron Job starten